Denkmäler gibt es viele in Albanien – auch von Ausländern wie zum Beispiel amerikanische Präsidenten. Schweizer waren unseres Wissens bis vor Kurzuem nicht darunter vertreten. Das hat sich aber dieses Frühjahr geändert.

Im Mai wurde in Tirana eine Büste von Henry Dunant eingeweiht.

Der Genfer wird in Albanien aber nicht wegen seiner Schweizer Herkunft geehrt. Das vom Albanischen Roten Kreuz angeregte Denkmal würdigt Henry Dunant als Gründer des Internationalen Roten Kreuzes und ersten Friedensnobelpreisträger.

Das Monument befindet sich in einer kleinen, neu gestalteten Anlage am Ufer des Künstlichen Sees von Tirana.

Büste von Henry Dunant

Die Anlage am künstlichen See von Tirana

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.