Im „Global Competitiveness Report“ untersucht das „World Economic Forum“ die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft einzelner Ländern. Albanien hat in den letzten Jahren stark Plätze gutgemacht.

Mit dem 80. Platz belegt sich Albanien zwar nur im hinteren Mittelfeld der globalen Rangliste. Das Land hat jedoch stark Plätze gut gemacht. Nach Indien hat Albanien im letzten Jahr von allen Ländern den grössten Sprung nach vorne gemacht und sich um 13 Plätze verbessert.

WEF Global Competitiveness Report 2016/17: Fastest Risers

WEF Global Competitiveness Report 2016/17: Fastest Risers

Für gewisse Bereiche erhielt Albanien Bestnoten: besonders die tiefe Inflation wird hoch gewertet. Aber auch beim Investorenschutz und der tiefen staatlichen Regulierung ist Albanien weit vorne dabei.

Die Infrastruktur wird etwas schlechter gewertet als die Institutionen. Die Grundausbildung und der Geseundheitszustand werden als wirtschaftsförderlich hervorgeheoben, während das Land bei der höheren Ausbildung schlechter abschneidet. Mit tiefen Steuern und Löhnen, ruhiger Arbeitnehmerschaft sowie schneller Firmengründung punktet Albanien bei der wirtschaftlichen Effizienz des Standorts. Die Bereitschaft für neue Technologien wird noch als ok eingeschätzt, während Innovationsfaktoren, insbesondere in den Bereichen Forschung, Zusammenarbeit von Industrie mit Hochschulen und die Verfügbarkeit von technischem Fachpersonal, ein recht schlechtes Rating erhalten.

WEF: The Global Competitiveness Report 2016/17

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.